Kontakt | Impressum | Sitemap
ident_thwthema

aktuelles / Mitteilungen

Über eine Brücke in das Eheleben

Am 05.06.2010 war der Ortsverband bei der Hochzeit Nummer drei gefordert. Bei strahlendem Sonnenschein ging es für Matthias und Nadine zum Traualtar. Nach der kirchlichen Trauung war auch das THW mit einer Überraschung präsent.

Die Vorbereitungen für den Hochzeitsmarathon im Ortsverband liefen auf Hochtouren. An mehreren Abenden wurde eine Holzbrücke für die Hochzeit von Nadine und Matthias Güth gebaut.
Ein 10 meter langer Holzsteg - so die Idee der Kameraden - sollte unmittelbar vor der Kirche errichtet werden. Erst nach dem Einzug der Beiden in die Kirche brach die Fahrzeugkolonne der blauen THW-Fahrzeuge in Richtung Westernohe auf, denn die Brücke sollte als Symbol für einen sicheren Weg über ungewisses Gelände stehen, und eine Überraschung für Matthias und Nadine werden.
Leise und konzentriert wurden die vorgefertigten Holzteile während der Trauung auf dem Vorplatz in Westernohe montiert und bereits nach 20 Minuten stand der Steg. Zugführer Frank Huff und Ortsbeauftragter Thorsten Kraft empfingen Nadine und Matthias "auf der anderen Seite" des Steges und wünschten auch im Namen aller Kameradinnen und Kameraden viel Glück und Segen im gemeinsamen Eheleben. Begleitet von den Anfeuerungen der Mannschaft musste dann traditionell der Baumstamm durchsägt werden, was nach einigen Koordinationsanweisungen durch die Braut auch vortrefflich gelang. Dann war der Weg frei für Gratulationen und in das anliegende Pfarrsaalgebäude, in dem die Feier stattfand.
Während der Musikverein Westernohe mit der Braut am Saxophon ein Ständchen gab, wurde in Windeseile das Bauwerk zerlegt, verlastet und der Ortsverband verabschiedete sich mit dem Fahrzeugtross standesgesmäß mit einem kurzen Sondersignal.

11.06.2010 - Verfasser: Thorsten Kraft

Dieser Artikel wurde bereits 2328 mal gelesen.
 

Fotos

DB-Image DB-Image DB-Image DB-Image DB-Image