Die Einbindung der Jugend in das THW und unsere Philosophie

Die THW-Jugend e.V., die Nachwuchsorganisation der Bundesanstalt Technisches Hilfswerk (THW), wurde 1984 in Ahrweiler gegründet. Organisiert sind die rund 15.300 Kinder und Jugendlichen in bundesweit 665 Jugendgruppen.

 Quelle: thw-jugend.de (3.5.11)

 

Im Ortsverband Westerburg gibt es eine THW Jugendgruppe. Die THW Jugend ist formal eine Abteilung der THW Helfervereinigung Westerburg e.V.

In der THW Jugend zu sein, bedeutet für das Kind oder Jugendlichen nicht nur, dass es in einer Vereinsstruktur auch soziale Kompetenzen erlernt, sondern der Kontakt zu anderen Kindern oder Jugendlichen im Alter zwischen 9 und 18 Jahren sowie viel Spaß und Freude bei Ausbildungsthemen und Jugenddiensten "garantiert" ist. Dafür legen sich unsere Jugendbetreuer und alle Helferinnen und Helfer, die die Jugendarbeit unterstützen, mächtig ins Zeug! Sie probieren neue Ausbildungswege, gehen immer auf die Bedürfnisse der Kinder ein und so erlernen diese spielerisch die Arbeitstechniken im THW.

Es war ausdrücklich Wunsch der Jugendlichen, mehr im praktischen Bereich zu machen, auch mal "bis zu den Knien" in einer nachgebildeten Einsatzsituation zu versinken. Gerade diese Gruppenerlebnisse fördern den Zusammenhalt und das gegenseitige Einschätzen und Vertrauen in das Können des jeweils anderen.

Teamwork steht ebenfalls ganz oben auf der Liste der sozialen Kompetenzen, denn keiner oder keine alleine wird in einer Ernstfallsituation oder in einem echten Einsatz später einmal nur für sich die Katastrophe bewältigen. Diese Trainings sind gut, fördern das Kind und machen es fit für ähnliche Situationen in der Schule oder anderen Vereinen.

Wir haben uns zum Ziel gesetzt, dass die Jugend unsere Zukunft ist. Damit sie das wird, erhält die Jugendgruppe unsere aller Aufmerksamkeit und ständige Förderung!

Hieran arbeiten wir jeden Tag.